Fak. 1 - Institut für Erziehungswissenschaft - Grundschulpädagogik

Tablets im individualisierten Unterricht – eine qualitative Befragung von Lehrkräften
:
:Das Forschungsvorhaben im Rahmen des Forschungsprojektes InsL begleitet ein Schulprojekt mehrerer Gemeinschaftsschulen, in dessen Rahmen für ca. 1,5 Jahre Android-Tablets und eine Lernplattform zur Unterstützung des individualisierten Lernens in vier Schulen und zehn Klassen eingesetzt werden sollen. Dabei bleibt es den Lehrkräften überlassen, ob und inwieweit diese die Geräte in ihrem Unterricht einsetzen wollen. Da der Projektverlauf nur schwer vorhersehbar ist, nutzt das Vorhaben die Offenheit der Grounded Theory-Methode, um flexibel auf Veränderungen im Verlauf reagieren zu können. Zentrale Erhebungsmethode ist das problemzentrierte Interview. Grundsätzlich können aber auch andere Datenquellen berücksichtigt werden, die sich im Verlauf ergeben, z.B. Nutzungshäufigkeit der Tablets.Ziel der Arbeit ist es, die Einsatzmöglichkeiten von Tablets im individualisierten Unterricht explorativ zu erforschen und eine Theorie des Lehrerhandelns mit Tablets zu entwickeln.
[kürzen]
:23.01.2014 bis 23.01.2017
:
Prof. Dr. Irion, Thomas (Betreuung) [',,']


:
:
Jörg Ostertag 23.07.2015    
:237